Abschluss-Kundgebung in Hannover am 17.09.2021

Seit über einem Jahr ist der SoVD mit seiner Kampagne „Wie groß ist dein Armutsschatten?“ in den Medien und vor Ort aktiv. Zeit, der Kampagne einen gebührenden Abschluss zu geben.

Demozug ab 13 Uhr

Gemeinsam starten

Herzlich willkommen: Ein Demozug marschiert um 13 Uhr vom Georgsplatz über Baringstraße und Karmarschstraße bis zum Steintorplatz (ca. 1,2 km). Dabei sein und ein Zeichen setzen!

Bühnenprogram am Steintorplatz 14–16 Uhr

Auf den Zahn gefühlt

Ministerpräsident Weil und weitere Politiker*innen nehmen Stellung und zeigen ihre Lösungswege zur Bewältigung der Armutsgefährdung auf.

Hinter die Kulissen geschaut

Berater*innen des SoVD schildern die Dramatik der Lage anhand von Fällen aus der Praxis.

Beste Unterhaltung

Live-Musik durch die Preisträger*innen des Musikwettbewerbs und den Gospelsänger Folarin Omishade.

Feierliche Momente

Preisverleihung des Film- und Musikwettbewerbs in Anwesenheit aller Gewinner*innen.

Machen Sie sich am Freitag auf den Weg, bringen Sie Freund*innen und Verwandte mit und unterstützen so den SoVD bei den Forderungen nach mehr sozialer Gerechtigkeit.

Wir freuen uns auf Sie!

Alle Termine im Überblick

Niedersachsen

Die Kampagne setzt ihre Niedersachsen-Tour fort

Erste Stationen waren Burgdorf und Sehnde. Selbstverständlich
wurden dabei alle Bedingungen der Corona-Prävention eingehalten. Wir freuen uns, dass wir jetzt wieder mit den Menschen „live“ in Kontakt treten können.

23.09.2021, 9–13 UHR

Marktplatz,
Stadthagen

Armut kann viele Gründe haben. Vielleicht sind auch Sie davon bedroht. Nehmen Sie an unserer Aktion in Stadthagen teil. Wir beantworten Ihre Fragen zum Thema Armutsbedrohung direkt vor Ort. 

23.09.2021, 19–21 UHR

Malerschule, Buxtehude

Heute schon an später denken. Wer sein Armutsrisiko kennt, kann dafür sorgen, nicht tatsächlich in die Armutsfalle zu geraten. Deshalb sollten Sie sich informieren. Wir sagen Ihnen, was Sie wissen müssen. Kommen Sie vorbei!

02.10.2021, 12–17 UHR

Am Mittelfelde 104, Hannover

Es ist wichtig, das eigene Armutsrisiko zu kennen. Nutzen Sie die Gelegenheit, sich zu informieren und Ihre Fragen zu stellen. Seien Sie bei der Aktion in Hannover dabei!

Nordrhein-Westfalen

Der SoVD NRW präsentiert die Kampagne „Wie groß ist dein Armutsschatten?“ in verschiedenen Städten und bietet währenddessen vor Ort auch kostenlose Beratung in sozialrechtlichen Fragen.

Auftakt der Vor-Ort-Tour in Köln

Die größte Stadt NRWs war Schauplatz für den Auftakt der Kampagnenreise. Von Anfang an mit dabei war der renommierte Pantomime-Künstler „Nemo“. Er ist im Stande, Menschen – ohne Worte – in eine Gespräch zu verwickeln. Aber auch die Figuren zum „Armutsschatten“ waren ein Blickfang und sorgten für interessierte Besucherinnen und Besucher in der Kölner Innenstadt.

Kampagne machte Station in Düsseldorf

Besonders viel Aufmerksamkeit erhielt die Kampagne erstaunlicherweise in Düsseldorf, einer Stadt, die als eher wohlhabend gilt. Aber alles ist relativ und auch in der Landeshauptstadt gibt es Menschen, die sich abgehängt fühlen und nach Perspektiven suchen. Das wurde in vielen Gesprächen rund um die Armutsschatten-Figuren und unseren Stand deutlich. Auch die Bodenzeitung stieß auf großes Interesse – wir stellen offenbar die richtigen Fragen.

03.09.2021, 14–16.30 Uhr

Willy-Brandt-Platz, Hamm

10.09.2021, 14–16.30 Uhr

Heinrich-König-Platz,
Gelsenkirchen

17.09.2021, 14–16.30 Uhr

Stresemannstraße/Bahnhofstraße, Bielefeld

Schleswig-Holstein

Tour-Auftakt in Heide – Abschluss in Kiel

Die Armutsschatten-Tour zieht in Schleswig-Holstein mit sechs Stationen durch das Land und präsentiert sich mit einer Bühne und Infopavillons an zentralen Plätzen. Wir informieren alle Interessierten über unsere Positionen, berechnen persönliche Armutsrisiken und informieren rund ums Thema Armut. Wir freuen uns, wenn wir mit Ihnen ins Gespräch kommen!

Auf dem Podium werden Redner*innen des SoVD und weiterer Organisationen auf drohende Armutsrisiken aufmerksam machen und Forderungen zur Armutsbekämpfung an die politischen Akteur*innen stellen.

28.08.2021, 10 Uhr

Südermarkt, Heide

Die Tour in Schleswig-Holstein ist eröffnet! Auf der gut besuchten Veranstaltung haben wir rund um das Thema Armut informiert. Auf unserer Bühne gaben Alfred Bornhalm (Landesvorsitzender des SoVD), Hans Böttcher (OV-Vorsitzender Husum) und ein*e Vertreter*in des Kinderschutzbundes Statements und Einblicke zum Thema Armutsgefährdung ab.

09.09.2021, 11 UHR

Marktplatz, Preetz

Armutsgefährdung kann uns alle betreffen. Auf der Bühne sprachen Alfred Bornhalm (Landesvorsitzender des SoVD), Gudrun Karp (Landesfrauensprecherin des SoVD) und der Preetzer Bürgermeister Björn Demmin.

11.09.2021, 11 Uhr

Hafenstraße, Husum

Die Schere zwischen arm und reich klafft immer weiter auseinander. Es ist Zeit, dem Thema Armut mehr politische und gesellschaftliche Aufmerksamkeit zu widmen. Alfred Bornhalm (Landesvorsitzender des SoVD), Christian Grelck (Leiter des Fachbereiches Arbeit und Soziales Kreis Nordfriesland) und Adelheit Marcinczyk, (Geschäftsbereichsleitung Soziales und Arbeit im Diakonischen Werk Husum) werden auf unserer Bühne aus ihrem Alltag berichten und Forderungen an die Politik stellen.

14.09.2021, 14.30 Uhr

Drosteiplatz, Pinneberg

Die Armutsgefährdung – ein permanenter Begleiter, dem kaum Beachtung geschenkt wird. Auf unserer Bühne sensibilisierten für das Thema: Alfred Bornhalm (Landes­vorsitzender des SoVD), Siegrid Tenor-Alschausky (SoVD Kreisverbands­vorsitzende Pinneberg), Andrea Hansen (ehemalige Gleichstellungs­beauftragte Uetersen) und Peter Thomsen (SoVD Ortsverbandsvorsitzender Pinneberg).

Wir helfen, den Armutsschatten rechtzeitig zu erkennen und unterstützen Sie, ihn so klein wie möglich zu halten.

22.09.2021, 10 Uhr

Marktplatz, Marne

Armut ist kein Thema von Randgruppen. Es braucht keinen Schicksalsschlag um armutsgefährdet zu sein. Armut findet in der Mitte der Gesellschaft statt. Viele Menschen wissen gar nicht, dass sie armutsgefährdet sind. Wir informieren, beraten, klären auf und helfen.
Auf unserer Bühne geben Alfred Bornhalm (Landesvorsitzender des SoVD), Hans Böttcher (OV-Vorsitzender Husum), der Vorsitzende des Kinderschutzbundes Ortsverband Heide, Klaus Joopmann, der Vorsitzende der AWO Dithmarschen, Klaus‑Jürgen Esch, und SoVD-Bundesjugend­vorsitzender Sebastian Freese Statements und Einblicke zum Thema Armutsgefährdung.

24.09.2021, 12 Uhr

Platz der Matrosen (Bahnhofsvorplatz), Kiel

Zum Tour-Abschluss begrüßt SoVD-Landesvorsitzender Alfred Bornhalm auf der Bühne Prof. Dr. Ursula Engelen-Kefer (Vizepräsidentin des Bundesverbandes), der Oberbürgermeister der Stadt Kiel, Dr. Ulf Kämpfer, und Benjamin Walczak vom Kieler Bündnis gegen Altersarmut „Groschendreher“.

Wir werden die besten Beiträge des Film- und Musikwettbewebs zeigen und natürlich umfassend über das Armutsrisiko informieren und beraten. Lassen Sie sich mit dem Armutsschattenrechner ihr individuelles Armutsrisiko berechnen und erfahren Sie, wie Sie drohende Gefahren so gering wie möglich halten oder sogar abwenden können.