Wir suchen im Rahmen unserer Kampagne „Wie groß ist dein
Armutsschatten?“ Autor*innen und Filmemacher*innen, die uns mit ihrem eigenen Film zum Thema Armutsgefährdung überzeugen.

Der Filmwettbewerb

Wir suchen talentierte Filmemacher*innen

Du steckst voller Ideen für Filme? Wir freuen uns auf deine kreative Umsetzung. Dein Einsatz kann sich lohnen, denn es sind attraktive Preise ausgeschrieben. Wir sind gespannt, welchen Aspekt des Themas du beleuchtest und fesselnd inszenieren wirst.

So einfach geht’s

01. Du bist talentiert im Filme machen?

02. Schreib dein Drehbuch zum Thema Armutsschatten.

03. Lade deinen eigenen Film bei YouTube hoch.

04. Eine Expert*innenjury prüft deinen Film und wählt den/die Gewinner*in.

 

05. Mit etwas Glück gewinnst du 5.000 Euro und wir machen dich und deinen Film öffentlich.

Das Thema

Wir haben das Thema Armutsgefährdung in den Mittelpunkt unserer Kampagne gerückt, da sie in der Mitte der Gesellschaft stattfindet, aber zu wenig wahrgenommen wird. Unser Symbol dafür ist der Armutsschatten, den jeder mit sich trägt.

Die Folgen von Armut sind für die Betroffenen gravierend: Es fehlt an Geld für Kultur und Reisen, es kommt zum Verlust der Wohnung und einem damit einhergehenden Verlust des sozialen Umfelds. Vereinsamung und Scham lassen die Betroffenen verstummen.

In diesem Themenfeld soll dein Film angelegt sein. 

Hier haben wir dir zusätzlich zur Inspiration ein Briefing für die Entwicklung von Ideen hinterlegt.

Download Briefing

Anmeldeschluss

Der YouTube-Link muss bis zum 31. Juli 2021 eingereicht werden.

Voraussetzung

Du musst vor dem 1. März 2003 geboren sein. Mit der Einreichung deines Films erklärst du verbindlich, dass du die/der Autor*in und Produzent*in des Films bist und alle Rechte daran besitzt. Zudem muss der Film eigens für den Wettbewerb umgesetzt worden sein. Er darf nicht länger als drei Minuten sein.

Die/Der Preisträger*in verpflichten sich bei einer Abschlussveranstaltung der Kampagne am 17. September 2021 unentgeltlich mitzuwirken. Die Teilnahmebedingungen müssen bei der Teilnahme bestätigt werden.

Das gibt es zu gewinnen

Der Wettbewerb findet überwiegend online statt: Wir machen dich und deinen Film öffentlich und bewerben die Filme im Rahmen unserer Kampagne in sozialen Medien wie Facebook sowie Instagram, präsentieren dein Video bei YouTube und auf der Kampagnen-Seite sowie weiteren öffentlichen Plattformen.

Die Jury

Nach Einreichung erfolgt eine Prüfung, ob der Film die Kriterien des Wettbewerbs erfüllt. Die zugelassenen Kandidat*innen erhalten eine schriftliche Zusage.

Eine Jury aus Fachexpert*innen des SAE Institutes, ausgewählten Mitarbeiter*innen des SoVD sowie der ausführenden Agentur Steeeg werden dann die Sieger*in nach den oben genannten Kriterien ermitteln.

Die Entscheidungen der Jury sind unanfechtbar, Erklärungen dazu werden nicht bekanntgegeben.

Nach welchen Kriterien wird bewertet?

Die eingereichten Filme werden von einer Jury anhand folgender Kriterien bewertet:

  • Themenrelevante Umsetzung
  • Idee/Originalität
  • Drehbuch
  • Kamera
  • Ton
  • Animation
  • Angemessenheit der gestalterischen Mittel

Du hast Fragen zum Wettbewerb?

Schreib uns einfach eine E-Mail.